5 Reichsmark 1927 F – 450 Jahre Universität Tübingen | Katalognummer: Jäger 329

Die Fakten zur Münze im Überblick:
Gewicht: 25 g
Durchmesser: 36 m
Dicke: 3 mm
Material: 500er Silber
Gesamtauflage: 40.000 Stück
Prägejahre: 1927
Ø Preis über alle Erhaltungsgrade: ca. 500 €

Randprägung der Münze

EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT
Der Avers dieser fünf Mark – Gedenkmünze zeigt Eberhard im Bart (11.12.1445 – 24.02.1496), den ersten Herzog von Württemberg und Teck sowie Begründer der Universität Tübingen. Die Umschrift der Aversseite ist in zwei Bereiche aufgeteilt und lautet im Oberen: „450 JAHRE UNIVERSITÄT TÜBINGEN“ und im Unteren: „EBERHARD IM BART“. Beide Abschnitte sind durch jeweils ein Geweih voneinander getrennt. Der Prägebuchstabe „F“ (Stuttgart) befindet sich unterhalb der Büste, verziert durch zwei Ähren. Die Umschrift ist vom Münzportrait durch einen Perlenkranz getrennt.
Die Reversseite des fünf Mark- Stückes zeigt mittig den Reichsadler mit Blickrichtung nach links. Das Nominal „FÜNF REICHSMARK“ befindet sich im unteren Bereich der Münze. Der obere Bereich ist geprägt mit der Umschrift: „DEUTSCHES REICH 1927“. Beide Abschnitte sind durch zwei vierkantige Sterne voneinander getrennt. Der Rand des Revers ist umgeben von kleinen Perlen.
Die Randseite der Münze ist glatt geprägt und trägt den Schriftzug „EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT“. Getrennt sind die Wörter durch jeweils zwei Zweige und einem dazwischenliegenden, sechskantigen Stern (siehe Foto zum Rand oben)

Die Erhaltung der Münze kann als „Stempelglanz (st)“ eingestuft werden, da das Münzbild keine Abnutzungsspuren aufweist.

Die Familie Hornung handelt in 3. Generation mit Münzen, Briefmarken, Edelmetallen, Schmuck und Luxus-Uhren. Für unsere internationale Kundschaft bewerten und suchen wir diese feinen Sachwerte im direkten Ankauf oder auch in Kommission. Neben dem Handel ist Torsten Hornung von der Industrie- und Handelskammer zu Wiesbaden als Sachverständiger für Briefmarken bestellt und vereidigt! Sein Leistungsspektrum können Sie hier einsehen: Vereidigter Briefmarkensachverständiger.